Die Jolly Witze-Bibliothek

Hier sammelt JOLLY Sachen zum Lachen! Diese Seite macht richtig gute Laune! Damit es immer Nachschub gibt einfach auf den Witze-Mischer klicken und loslachen.
Damit auch gleich das Lesen geübt wird, verwendet JOLLY hier die offizielle österreichische Schulschrift!


Sagt ein Gast zum Ober: „In meiner Suppe schwimmt ein Hörgerät!“ Ober: „Wie bitte??“

Treffen sich zwei Schnecken. Eine davon hat ein blaues Auge. „Was hast denn du angestellt?“, will die andere wissen. „Ja weißt du“, sagt die eine, „ich war gestern im Wald joggen. Plötzlich schoss vor mir ein Pilz aus dem Boden.“

Philipp kommt zu spät in die Schule. Er entschuldigt sich beim Lehrer: „Im Aufzug in unserem Haus steht, nur für 4 Personen. Leider es hat ewig gedauert bis noch drei andere dazu gekommen sind!“

„In diesem Jahr werde ich im Urlaub nichts tun. Die erste Woche werde ich mich nur im Schaukelstuhl entspannen.“
„Ja, und in der zweiten Woche?“
„Da werde ich dann eventuell ein wenig schaukeln.“

Tina kommt wie jeden Abend mit klatschnassen Haaren ins Zimmer. Darauf ihre Mutter: „Tina hör bitte auf, deinen Fischen einen Gutenachtkuss zu geben.“

Eine Frau kommt in ein Modegeschäft und fragt: „Darf ich das blaue Kleid im Schaufenster anprobieren?“ “ Natürlich meine Dame, aber wir haben auch eine Umkleidekabine“, meint der Verkäufer.

Die Lehrerin fragt Fritz: Kannst du mir beweisen, dass die Erde rund ist?“
Antwortet Fritz: „Nein, aber das habe ich auch nie behauptet!“

Der kleine Stefan sagt zu seinem Papa: „Ich möchte ein Eis haben.“
Der Vater antwortet: „Ja, aber wie heißt das Zauberwort?“ Darauf Stefan: „Hokuspokus!“

Die eine Schlange fragt die andere: „Sind wir eigentlich giftig?“ – „Warum?“ – „Ich hab mir gerade in die Zunge gebissen!“

Fridoline, die immer nur das Beste möchte, kommt in die Buchhandlung.
„Haben Sie einen Globus in Originalgröße?“, fragt sie.

Karli ist in den Ferien am Meer und erlebt das erste Mal die Ebbe: „Wie gemeint“ jammert er, „kaum bin ich hier, da verdrückt sich das Meer!“

„Eine ungerechte Welt ist das!“ klagt Tom. „Papa macht meine Hausaufgaben und ich kriege die schlechten Noten dafür!“