Die Jolly Witze-Bibliothek

Hier sammelt JOLLY Sachen zum Lachen! Diese Seite macht richtig gute Laune! Damit es immer Nachschub gibt einfach auf den Witze-Mischer klicken und loslachen.
Damit auch gleich das Lesen geübt wird, verwendet JOLLY hier die offizielle österreichische Schulschrift!


Geht Fritz zum Doktor:
„Wenn ich auf meinen Bauch drücke tuts weh, wenn ich auf meinen Fuß drücke tuts weh und wenn ich auf meinen Kopf drücke tuts auch weh. Was fehlt mir denn?“
„Klarer Fall. Dein Zeigefinger ist gebrochen.“

Eine Maus und ein Elefant gehen durch die Wüste. Die Maus trippelt im Schatten des Elefanten. Nach einer Weile sagt sie: „Wenn es dir zu heiß ist, können wir ruhig mal tauschen.“

Die Familie fährt in den Urlaub. „So“, meint der Vater, „einen Parkplatz haben wir endlich. Jetzt müssen wir nur noch nachsehen, in welcher Stadt wir sind!“

Was ist ein Keks unter einem Baum?
Ein schattiges Plätzchen.

Was machst du da klein Eva?“ – „Ich wasche meine Haare Mama.“ – „Aber die sind doch ganz trocken Kind!“ – „Auf dem Shampoo steht ja auch: Für trockenes Haar.“

„Wieso hast du dir denn die Trompete von unserem Nachbarn ausgeliehen? Du kannst doch gar nicht darauf spielen.“
„Nein, aber er jetzt auch nicht mehr!“

Zuschauer während der Theaterpause: „Warum telefonieren die Schauspieler in diesem Stück eigentlich pausenlos?“
Wird ihm erklärt: „Die Souffleuse hat Grippe und arbeitet vom Bett aus.“

Ein Bus hat einen Unfall. Bei der Einvernahme der Zeugen fragt der Polizist den Busfahrer, wie das passieren konnte.
Busfahrer: „Keine Ahnung! Ich war gerade hinten im Bus und habe die Fahrscheine kontrolliert!“

Tobias kommt aus der Schule heim und wird von seinem Vater mit einem strengen Gesicht begrüßt. „Deine Lehrerin hat mir geschrieben, dass es ihr unmöglich wäre, dir etwas beizubringen!“ – „Siehst du“, antwortet Tobias, „ich habe dir ja gleich gesagt, dass sie nichts kann!“

Susi fragt die Oma: „Warum schreibst du so langsam einen Brief?“
„Ich schicke ihn an meinen Enkel Lukas und er kann noch nicht so schnell lesen.“

Fragt die Kindergärtnerin die kleine Sophie: „Was malst du denn da?“ „Eine Katze!“ „Und wo sind die Ohren und der Schwanz?“ „Na, die sind noch im Bleistift!“

„Wenn ich über die Wiese laufe, schaffe ich dann noch den Siebenuhrzug?“, fragt Franz den Bauern, der gerade die Kühe melkt. „Bestimmt“, sagt der, „und wenn dich mein Bulle sieht, schaffst du sogar noch den Sechsuhrzug.“