BREVILLIER URBAN & SACHS

150 Jahre Tradition

1790: Erfindung des Graphitstifts
Im Jahr 1790 erfand der Architekt Joseph Hardtmuth den Graphitstift. Nach der Erfindung erfolgte die umgehende Gründung eines Unternehmens und einer Produktionsstätte in Wien. Dieses Unternehmen wird von einer tschechischen Firma weitergeführt.

1863: Die Marke Brevilier entsteht
Einen weiteren Beitrag zur Entwicklung des modernen Brevillier’s Cretacolor Bleistiftes trug Carl Brevillier bei. Dieser gründete im Jahre 1863 die Zeus-Bleistift-Fabrik in Wien. Das Vermögen dazu stammte aus der industriellen Produktion von Schrauben für Eisenbahnen. Doch seine wahre Berufung fand er in der Kunst. Sein Ziel war es, hochwertiges Werkzeug für die Menschen zu schaffen, die schreiben oder zeichnen. Dies ermöglichte, dass sich wesentlich mehr Menschen Künstler-Material leisten konnten.

Die 1970er: Produktion im Burgenland
Die ursprüngliche Produktionsstätte übersiedelte in den 1970er Jahren nach Hirm dem heutigen Sitz der Brevillier Urban.

1996: Neue Eigentümer mit Passion
Der passionierte und kunstsinnige Bleistiftsammler Hans Wolfgang Hromatka erwarb 1996 die Produktionsstätte in Hirm. Aus der Konkursmasse entwickelte er sie zu einem florierenden Produktionsbetrieb für Künstlermaterial.
Unter seiner Führung entstanden neue Produkte für moderne Künstler, wie der holzfreie Monolith Bleistift oder die einzigartige farbige Holzkohle ArtChunky.
Sein Ziel ist es, die Tradition der Bleistiftfertigung in Hirm und die Innovationskraft von Brevillier so zu vereinigen, dass das Ergebnis feinster Künstlerbedarf ist.

2007 Brevillier Urban & Sachs
Hans Wolfgang Hromatka erwarb 2007 die Firma Brevillier und fusionierte sie mit der Cretacolor Bleistiftfabrik in Hirm. Brevillier Urban & Sachs wurde geboren. Das Unternehmen legt bei der Erzeugung seiner Produkte besonders großen Wert auf Qualität. Effiziente Kontrollen, eine sorgfältige Auswahl der Rohmaterialien sowie jahrzehntelange Erfahrung bieten stets die Sicherheit der richtigen Auswahl.

Heute gehörten die Marken Cretacolor (Künstlermaterial), JOLLY (Schulartikel) und SAX (Büroartikel) zur Familie der Brevillier Urban & Sachs.

Durch die Marke Cretacolor und dem breitgefächerten Sortiment finden Künstler alles, was ihr Herz begehrt. Dazu gehören Pastellkreidestifte sowie aquarellierbare Künstlerstifte. Cretacolor besticht immer wieder mit umfassenden Sets und neuen Produktzusammenstellungen und spricht nicht nur Profi-Künstler, sondern auch Einsteiger aus aller Welt an.

JOLLY, die prominente österreichische Marke für Kinder, ist seit vielen Schüler-Generationen der Inbegriff für Produkte rund ums Malen, Zeichnen und Schreiben. Ob im Unterricht, für Hausaufgaben oder in der Freizeit – das riesige Sortiment bietet eine hochwertige Lösung. Von Buntstiften über Wachsmalkreiden bis zu Bleistiften und Spitzern – die waschechte Qualität „Made in Austria“ überzeugt seit 1965.


SAX gilt als eine der populärsten und traditionsreichsten Marken im Büroartikelmarkt. Durch das breitgefächerte und durchdachte Programm ist auf nahezu jedem Schreibtisch das unverwechselbare, rot-weiße SAX-Schächtelchen. SAX-Locher oder SAX-Hefter gibt es in nahezu jedem Büro. Durch die ständigen außergewöhnlichen Neuheiten setzt die Marke immer wieder neue Maßstäbe im Büroartikelmarkt.

Seit 150 Jahren gelingt es Brevillier Urban & Sachs stets am Puls der Zeit zu produzieren. Die tägliche Herausforderung liegt darin, innovativ zu sein und das Sortiment laufend den Anforderungen und Bedürfnissen der Konsumenten anzupassen.

Brevillier Urban & Sachs – 150 Jahre Erfahrung, 150 Jahre Tradition, 150 Jahre Produktion auf höchstem Niveau.

Brevillier Urban Graphitminen
Brevillier Urban
Brevillier Urban Logo